3D-Kino mit kleinen Haken

3D-Kino: Die neue Generation des Kinozeitalters erzeugte anfangs eine ganz schöne Aufregung und war auch für mich Kinofan eine tolle Sache. Anfangs funktionierte das Ganze auch noch ausgezeichnet. Mein erster 3D-Film „Monster vs. Alien“ überzeugte mit der speziellen Optik und machte richtig Spaß. Auch der Splatterfilm „My bloody Valentine“ brachte in der neuen Technik ganz neues Gänsehaut-Gefühl. Doch dann nahm die Menge an neuen 3D-Filmen immer mehr zu und inzwischen liegen die Starttermine dieser Filme so nah aneinander, dass es kaum noch zu schaffen ist, sich alle rechtzeitig anzusehen bevor sie wieder aus dem Programm verschwinden. Dazu kommt eine kaum nachvollziehbare Einteilung der laufenden 3D-Filme auf den einen Kinosaal, den das Kino (wenn überhaupt) dementsprechend ausgestattet hat. Während „Ice Age 3“ gar nicht mehr aus dem Programm genommen wird, lief beispielsweise „Coraline“ nur wenige Wochen in 3D. Wer da nicht rasend schnell war, hatte Pech. Nun wechselt das Programm zwischen „Oben“ und „Final Destination 4“ hin und her und wer weiß wann schon der nächste Film kommt. Ich finde da ist einiges schief gelaufen mit den Startterminen, denn wie sollen drei gleichzeitig laufende 3D-Filme in nur einem Kinosaal untergebracht werden? Mal sehen wie das weitergeht im „neuen Kinozeitalter“.

Eine Antwort zu 3D-Kino mit kleinen Haken

  1. spanksen sagt:

    Ich wäre schon froh wenn wir hier überhaupt ein 3D Kino hätten, ich bin leider noch nie in den Genuß dieser Technik gekommen😦 Gruß Spank

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s