Film | Wüstenblume (Kritik)

Wüstenblume

Handlung: Ein Nomadenvolk in der Wüste Afrikas: Die junge Waris hütet Ziegen und zieht mit ihrer Familie durch die Steppe. Sie mag ihr Leben und hofft, dass sie vor allem ihre geliebten Geschwister immer um sich hat. Viele Jahre später in England: Waris ist eine junge Frau geworden die unsicher und vermummt durch die Straßen läuft. Sie hat weder Geld noch ein zu Hause und gerät nur durch Zufall an eine Frau, die sie bei sich wohnen lässt. Kurz darauf ergattert sie einen Job als Putzkraft bei einem Fast Food-Restaurant. Eines Tages wird ein berühmter Fotograf auf die hübsche Exotin aufmerksam. Nichts ahnend verschmäht sie sein Angebot zunächst. Erst einige Zeit später folgt sie seiner Einladung zu einem Fotoshooting zu kommen – für die unerfahrene Waris der Beginn einer großen Karriere…

Kritik: Der Film erzählt in zwei Erzählsträngen die Geschichte des Models Waris Dirie. Einerseits folgt der Zuschauer dem Weg der jungen Frau von der Obdachlosen zum gefeierten Star in der Modelbranche, anderseits erfährt er von der Kindheit in der Wüste und was genau passiert bis sie dort steht, wo der andere Erzählstrang startet: Nämlich als mittellose Frau in den Straßen von London. Die Verfilmung des Bestsellers von Waris Dirie ist daher sehr facettenreich und versucht das bewegte Leben der Frau zwischen Armut und Glamour darzustellen. Das gelingt aber leider nur mit mäßigem Erfolg. Der Film schafft es nicht so recht zu Herzen zu gehen, stattdessen wird der Zuschauer hin- und hergerissen zwischen den Extremen. Eine klare Linie fehlt und die Dramatik hinter dem Leben des Models kommt selten rüber. Für deutsches Publikum kommen auch noch die wenig überzeugenden Synchronstimmen dazu, die zum Teil einfach nervig sind. Die Hauptdarstellerin macht ihr Sache immerhin ganz gut und um auf das Drama der Beschneidung, das ihr ganzes Leben beeinflusst, aufmerksam zu machen, ist der Film in jedem Fall wichtig. Ein wichtiger Einblick in die grausamen Rituale an kleinen Mädchen, dem es filmisch leider an einigem mangelt.
Wüstenblume läuft seit dem 24.09. im Kino.

2.5 Sterne

weitere Filmkritiken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s