Über den Wolken mit hilfsbereiten Promis oder: Sekt am morgen, Picollo am Mittag und Bier danach, mehr weiß ich nicht mehr.

Die meisten Leute glauben, dass Journalisten immer furchtbar aufregende und überaus spannende Dinge während ihrer Arbeitszeit erleben. Das stimmt nicht so ganz, aber hin und wieder trifft es tatsächlich zu. Am Samstag war es mal soweit, denn da fand im Düsseldorfer Flughafen die Benefizveranstaltung „Help & Fly“ von Air Berlin statt. Einziger Wermutstropfen: Bereits um 7:00 Uhr musste ich raus aus den Federn und 45 Minuten später ging es durch leere, dämmrige Straßen zum Zug. Selbst als ich am Flughafen-Terminal ankam, lagen die meisten Menschen wahrscheinlich noch im Bett. Aber dafür erwartete mich ein aufregender Tag.

Zur Begrüßung gab’s eine Aidsschleife (die Einnahmen der Aktion gingen an die Aidshilfe), ein VIP-Bändchen und ein Fläschchen Killepitsch (Kräuterlikör). Letzteres fand bis zum späteren Feierabend allerdings keine Verwendung. Am Abfluggate wartete auf die zahlenden Gäste (und die Presse) ein Frühstück mit Sektempfang, Unterhaltung bot eine A Capella Band sowie Künstler aus einem Variete Zirkus mit Schlange und Maskottchen. Das überbrückte die Zeit bis zum Check in: Zuerst waren VIPs und Presse dran, denn auf dem Rollfeld folgte noch das obligatorische Gruppenfoto. Leider im strömenden Regen, nur die Kabine und der Rumpf der Air Berlin Maschine boten bei Wind und Wetter etwas Schutz. Comedian Achnes Kasulke im Putzfrauen-Outfit war kurz davor den Schrubber zu schwingen um das Flugzeug bei der günstigen Gelegenheit auf Hochglanz zu polieren.

Im Flieger war es weitaus gemütlicher. Unter dem Kommando von Travestiekünstlerin Käthe Köstlich nahmen alle Passagiere ihre Plätze ein und schnallten sich brav an. Auch die Schließprobleme mit der Flugzeugtüre brachten Käthe nicht aus der Ruhe. Durch die gekonnt vorgeführten Sicherheitshinweise durch die Comedians Manes Meckenstock und Anka Zink fühlten sich die Fluggäste nicht nur unterhalten sondern auch gut gewappnet für den folgenden 90minütigen Rundflug über Deutschland. Während sich die Passagiere entspannt zurücklehnen konnten, übernahmen die Promis wie Kalle Pohl und Tina Ruland den Bordservice. Es regnete Erdnüsse und Pralinen, dazu gab es Piccolo oder Säfte. Was für ein Service! Fotografen und Kamerateams hatten weniger Entspannung, waren sie doch meist auf der Jagd nach dem besten Foto oder lohnenswerten Aufnahmen. Die Zeit verging wie im Flug und plötzlich waren wir wieder da wo wir angefangen hatten – am Düsseldorfer Flughafen.

Auf einer eigens für die Veranstaltung aufgebauten Bühne folgte am Nachmittag das Showprogramm. Gestärkt durch Würstchen, Grünkohl und Kartoffelsalat hielten die Gäste noch ganz schön lange aus. Zwischen den Auftritten der Schlagersänger Michael Fischer und Jörg Bausch sowie von Kalle Pohl und Käthe Köstlich & Ladys First machten eine Tombola, Versteigerungen und die Übergabe des Schecks über 50.000 € an die Aidshilfe das Programm rund.

Das Highlight, auf das die Gäste noch einige Zeit warten mussten, war der Auftritt von Haddaway. Mit seinen alten Hits brachte er das Publikum nicht nur zum tanzen und jubeln, sondern auch zum gemeinschaftlichen mitsingen. So ertönte es mehrfach im Chor: “What is love, baby don´t hurt me, don´t hurt me, no more.” Auch wenn das wie der Höhepunkt einer schnöden Ü-30 Party klingt, verursachte das irgendwie ein bisschen Gänsehautfeeling. In seiner lautstark verlangten Zugabe besang Haddaway dann auch noch `Vollweib´ Käthe Köstlich als „Sexbomb“. Atze Schröder brachte die Zuhörer mit gewohnt derben Sprüchen zum Lachen und ließ den feucht-fröhlichen Tag langsam ausklingen. Wer den ganzen Tag mit Sekt, Picollo und Bierchen begossen hatte, der fand gegen das Ende am frühen Abend sicher keine echten Einwände. Bei mir wartete zwar noch ein Teil der Arbeit auf mich, aber mein kleiner Killepitsch wartete ja auch noch brav in meiner Tasche und gab dem Tag einen magenwärmenden Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s