Film | In einer besseren Welt (Kritik)

In einer besseren Welt Poster

Handlung: Elias hat es nicht leicht. An seiner Schule wird er wegen seiner Zähne beschimpft und verprügelt. Seine Eltern stecken in einer schweren Krise und leben derzeit getrennt. Sein Vater Anton arbeitet außerdem als Arzt in Afrika. Dort erlebt dieser eine eigene Welt voller Nöte, Ängste und Gewalt. Als er einen gefürchteten, brutalen Bandenchef behandeln soll, steht er vor einer großen Herausforderung. Unterdessen gerät sein Sohn Elias in Probleme: Christian, mit dem er sich angefreundet hat, verprügelt einen unliebsamen Mitschüler. Obwohl sie sich im Recht fühlen, müssen sie sich für die Tat verantworten, halten aber zusammen und werden immer dickere Freunde.

Kritik: Vielschichtig und am Puls der Zeit zeigt dieser oscarprämierte dänische Film (bester fremdsprachiger Film) von Susanne Bier ein erschreckendes Spektrum des Themas Gewalt und dem Behaupten in der Welt. Das Switchen zwischen dem kühlen Dänemark und dem tropischen Afrika machen einen besonderen Reiz aus, dabei werden sehr viele Konflikte aufgetan. Trotz dieser Fülle erhalten die Figuren genug Tiefgang, um authentisch zu wirken und zu berühren. Ein verstorbener Elternteil, Mobbing in der Schule, Betrug in der Ehe, Selbstzweifel sind nur ein Teil der angesprochenen Themen, die sehr gut visualisiert und ausnahmslos hervorragend von den Schauspielern umgesetzt werden. Die lebensnahe und ungeschminkte Darstellung macht deutlich, wie sehr das Thema Gewalt alle betreffen kann – sogar im Alltagsleben. Gegen Ende lösen sich vielleicht ein Hauch zu viele der Konflikte auf, aber vielleicht wollte Regisseurin Bier einen Lichtblick als letzten Akzent setzen. Doch wer in die Welt schaut, der merkt schnell, dass ein solcher Lichtblick leider keine logische Folge ist, sondern manchmal nur ein Einfall der Filmindustrie. Trotzdem ein großes Lob an Bier für diesen hervorragenden Film, der zu Recht mit dem Oscar 2011 prämiert wurde.

4 Sterne

weitere Filmkritiken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s