The Best Exotic Marigold Hotel (Kritik + Trailer)

Best Exotic Marigold Hotel Poster

Handlung: Sieben Engländer im hohen Alter verschlägt es nach Indien; die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich: Die Eine ist verwitwet und möchte nicht ständig an ihren verstorbenen Mann erinnert werden; die andere hat das Gefühl, ihren Kindern nur noch zur Last zu fallen, und der nächste hat es satt, überall nur als tattriger Greis betrachtet zu werden. Sie alle verschlägt es in das Best Exotic Marigold Hotel, dass mit verheißungsvollem Flyer dazu einlädt, den Lebensabend außergewöhnlich zu verbringen. Doch kaum angekommen der Schock: Das Hotel ist in einem bescheidenem Zustand, die Bilder vom Prospekt sind lediglich Wunschdenken. Doch der junge und vor Tatendrang strotzende Hotelbesitzer Sonny setzt alles daran, es den Herrschaften so schön wie möglich zu machen und die gewöhnen sich langsam aber sicher immer mehr an das fremde Land mit all seiner Andersartigkeit.

Kritik: Es ist nie zu spät, noch etwas aus seinem Leben zu machen – dass dieser altbekannte Spruch auch auf Ruheständler zutrifft, die nicht mehr das berufliche, sondern nur das private Glück suchen, zeigt dieser Film von Regisseur John Madden. Dazu verfrachtet er sieben Darsteller in die laute und bunte Welt Indiens wo die Straßen verstopft und die Mahlzeiten schwer verdaubar sind. Das sorgt natürlich für allerhand skurriler Situationen bei den alteingesessenen Briten, vor allem bei denen, die nicht ganz freiwillig hergekommen sind. „Best Exotic Marigold Hotel“ ist nur auf den ersten Blick bloß eine Komödie, in der sich die Lacher fast wie von selbst durch das Aufeinanderprallen der Kulturen ergeben. Hier werden dann auch ein paar Klischees bedient, denn Indien ist so exotisch und lebhaft, wie es sich der Zuschauer vorstellt und die Briten sind so steif, wie man es erwartet. Aber der Film kann noch mehr: Wie sich im Verlauf zeigt, haben die sieben Senioren ihre eigene Geschichte, jede kommt in dem zweistündigen Film zum Tragen. Da wäre der großartige Tom Wilkinson, der in Indien nach seiner einstigen Liebe sucht oder Judi Dench, die vor Ort langsam eine neue Liebe entdeckt. So gibt es aber auch Figuren, die sich zunächst mächtig gegen die neue Umgebung sträuben und diejenigen, die dort gar nicht glücklich werden können. Die gut ausgewählte Schauspielerriege, verleiht diesen Charakteren gekonnt Leben. Dazu gesellt sich – als wirklicher Kontrastpunkt – Dev Patel (bekannt aus „Slumdog Millionär“) als Sonny. Das Hotel seines Vaters zu retten ist sein großer Traum, doch ganz ohne Widerstände kann er diesem Traum nicht nachgehen. Dazu kommt noch, dass seine Freundin von der Mutter heftig abgelehnt wird.

Letztlich geht es in „Best Exotic Marigold Hotel“ um Liebe, ein Gefühl, dass alle Menschen umtreibt, ob Alt und Jung und egal welcher Nationalität. Im Mittelpunkt steht hier aber klar die Botschaft, dass es auch in Sachen Liebe und Beziehung nie zu spät ist, etwas zu ändern. Denn die Zeit ist viel zu kostbar um sie zu verschwenden. John Madden inszeniert um diese Botschaft herum einen unterhaltsamen und zu Herzen gehenden Film, in dem kein Einheitsbrei entsteht, nur um der Witze willen, sondern in dem individuelle Geschichte erzählt werden. Dass die Rentner-Generation dabei im Vordergrund steht, sollte auch junge Leute nicht abschrecken, denn lahm oder langweilig wird der Film dennoch in keiner Minute. Außerdem werden wir alle immer älter und müssen uns vielleicht selbst einmal die Frage stellen: Soll ich mein Leben jetzt noch auf den Kopf stellen und etwas Neues versuchen? Dieser Film gibt das klare und laute Statement „Ja“!

Der Film läuft seit 15. März 2012 in den deutschen Kinos.

4 Sterne

Trailer:

Copyright Trailer: 20th Century Fox

weitere Filmkritiken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s