Über mich

Gebt mir einen gemütlichen Kinositz, Knabberzeug, eine große Leinwand, lauten Dolby Surround Sound und Filme – dann bin ich glücklich.

Für jeden, der das ein Stück weit nachvollziehen kann, bemühe ich mich in diesem Blog um informative Filmkritiken, die ein paar Eindrücke und erste Bilder entstehen oder Filmgucker diskutieren lassen.

Damit mich ein Film so richtig beeindruckt (und das heißt meist noch Tage lang beschäftigt) muss schon einiges passieren – was genau, ist schwer zu sagen. In den letzten 10 Jahren schafften eben das nur ungefähr eine handvoll Bildstreifen:

Matrix, Fight Club, Memento, Donnie Darko und Vanilla Sky.

Gibt das einen Eindruck von meinem Filmgeschmack? Möglicherweise.
Immer wieder suche ich aufs Neue nach diesen besonderen Glanzpunkten auf der großen Leinwand, aber oft geht meine Suche erfolglos zu Ende. Manche reichen aber zumindest ein bisschen heran, andere hingegen sind Lichtjahre davon entfernt.

Wenn mich noch etwas anderes beschäftigt, sehr erfreut oder total aufregt dann findet es hier ebenfalls seinen Platz, aber die meiste Aufmerksamkeit widme ich meiner Leidenschaft: den Filmen.

Viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Kommentieren in meinem Blog!

11 Antworten zu Über mich

  1. Melanie Keutken sagt:

    Huhu Carmen,
    mir gefällt der Blog sehr gut, vor allem die Mischung ist lesenswert.
    Werde auf jeden Fall gelegentlich mal reinsehen.
    LG und bis bald,
    Melanie

  2. nat sagt:

    Hallo meine liebe Carmen!
    Auch ich bin von deinem Blog sehr begeistert! Sehr informativ, belebend und unheimlich einladend zum Filme schauen!
    Du warst und bleibst für mich die Nummer 1, um sich die neusten Kinotipps- und kritiken zu holen! :))
    Liebe Grüße und bis bald!
    Natalie

  3. Lenela sagt:

    Hallo,
    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und bin wirklich angetan. Ich würde gern darüber mit dir reden und dir ein Angebot unterbreiten. Wenn du Interesse hast, kannst du dich ja mal bei mir melden, meine eMail-Adresse solltest du ja sehen!

    Liebe Grüße!

  4. Jarg sagt:

    Hallo,
    Kompliment zu diesem schönen Blog, den ich mir schlichtweg mal erlaube auf meine Blogroll zu nehmen.
    Weiter so und viele Grüsse von
    Jarg

    • cap82 sagt:

      Hallo Jarg, schön, dass dir mein Blog gefällt und danke für das Verlinken mit deinem Blog.
      Wenn es um Filme geht, nehme ich mir einfach etwas Zeit, meine Meinung zu formulieren.
      Es freut mich, wenn das einigen Leser hilft, sich für oder gegen einen Film zu entscheiden.
      Dein Blog ist auch sehr interessant, gegen ein gutes Buch hab ich nämlich auch nichts einzuwenden.🙂

      Viele Grüße,
      Carmen

      • Jarg sagt:

        Genau: lieber Zeit nehmen und dafür gute, anregende Besprechungen: also unbedingt weiter so … ich klick dann gern mal hierhin🙂
        Viele Grüsse von Jarg

  5. Noxiox sagt:

    huhu…

    die meisten Kritiken im Netz find ich scheiße, bzw. kann ich nicht nachvollziehen…daher ist es sehr erfrischend für mich über deinen Blog gestolpert zu sein…hab sofort das Abo abgeschlossen…

    Weiter so, like it🙂

    • cap82 sagt:

      Hallo, danke schön!
      Ich freue mich, wenn mein Blog ein paar interessierte Leser findet.
      Ich hoffe man merkt den Texten an, dass ich gerne Filme anschaue und auch gerne darüber schreibe, wie sie mir gefallen haben.

      Viele Grüße,
      Carmen🙂

  6. 360hcopa sagt:

    Bei Memento, Matrix gehen wir konform – gigantische Filmperlen!

  7. „Immer wieder suche ich aufs Neue nach diesen besonderen Glanzpunkten auf der großen Leinwand, aber oft geht meine Suche erfolglos zu Ende.“

    Das kann ich nachvollziehen, geht mir oft genug ähnlich. Speziell im Blockbuster-Bereich bin ich in den vergangenen Jahren weitaus häufiger enttäuscht worden als dass ich ein Highlight entdeckt hätte. Zuletzt waren es: Star Trek, Inception, The Wolverine, Planet of the Apes – Prevolution sowie ein Film, über den ich nach der Pressevorführung noch nix sagen darf (Embargo unterschreiben müssen) und der für mich das Highlight des Jahres ist. Tipp: Meine Rezension des Films wird kurz vor dem 15. August online gehen. Nun kann man drauf kommen …

    • cap82 sagt:

      Na da bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so geht. Manchmal überlege ich auch, ob ich vielleicht zu kritisch oder anspruchsvoll bin, aber dann denke ich wieder, dass es nicht nur daran liegen kann und jeder Film in etwa die gleichen Chancen hat, mich zu überzeugen. Neben Blockbustern können das auch Low-Budget-Produktionen oder Arthouse-Filme sein. Aber die Suche nach Filmperlen ist eben auch das, was mir Spaß macht.
      Ich gaube, ich weiß, welchen Film zu meinst. Der Trailer dazu hat mich allerdings nicht sonderlich angefixt, wahrscheinlich sehe ich ihn mir dennoch an.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s