Film | Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (Kritik + Trailer)

27. Dezember 2013

walter mitty poster

Handlung: Sein beruflicher Alltag spielt sich in einem dunklen und von Regalen zugestelltem Raum ab, denn Walter Mitty kümmert sich bei dem Magazin „Life!“ um das Fotoarchiv. Da es ihm an Freunden und einer Partnerin mangelt, flüchtet sich der introvertierte und scheue Walter oft in Tagträume, die ihn all das tun und erleben lassen, was er sich niemals wagen würde. Plötzlich ereilt ihn und all seine Kollegen die Nachricht, dass das Magazin in gedruckter Form eingestellt wird und fortan nur noch als Online-Ausgabe bestehen bleibt. Damit einher geht auch, dass viele Mitarbeiter bald auf der Straße sitzen. Für die letzte Ausgabe soll ein beeindruckendes Fotos her und das hat der Hausfotograf Sean O’Connell geliefert. Dummerweise fehlt genau das entscheidende Negativ und Mitty wird persönlich dafür verantwortlich gemacht. Gemeinsam mit seiner Kollegin Cheryl, in die er sich Hals über Kopf verliebt hat, versucht er herauszufinden, wo das Negativ ist. Bald merkt er, dass er Sean dafür ausfindig machen muss, leider verweilt der gerade in Island um ein paar abenteuerliche Fotos zu schießen. Wird Walter ihm dorthin folgen?

Kritik: Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Film | Genug gesagt (Kritik + Trailer)

23. Dezember 2013

genug gesagt poster

Handlung: Eva ist eine gestandene Frau, die sich als Masseurin selbstständig gemacht und einen beachtlichen Kundenstamm aufgebaut hat. Allerdings ist sie geschieden, und während ihr Ex wieder glücklich vergeben ist, tut sie sich schwer, einen neuen Partner zu finden. Doch dann lernt sie auf einer Party den gutmütigen Albert kennen. Über ein paar Umwege finden die beiden zueinander, teilen den gleichen Humor und das Schicksal, dass die einzige Tochter flügge wird und bald wegzieht, um aufs College zu gehen. Alles läuft gut, bis Eva merkt, dass ihre neue Kundin Marianne die Ex-Frau von Albert ist. Und die lässt kein gutes Haar an ihm, während sie sich vertrauensvoll bei ihrer Masseurin und neuen Freundin darüber auslässt, wie schief ihr bisheriges Liebesleben gelaufen ist. Evas Neugier siegt über die Vernunft und so klärt sie die Situation nicht auf, sondern stellt ihren neuen Partner auf den Prüfstand – anhand all der Macken, die Marianne ihr nichtsahnend auftischt.

 Kritik: Den Rest des Beitrags lesen »


Film | Jackpot – Vier Nieten landen einen Treffer (Kritik + Trailer)

11. November 2013

Jackpot Poster

Handlung: Nach einer wilden Schießerei in einem Stripclub ist Oscar der einzige Überlebende. Dumm nur, dass die eintreffende Polizei ihn mit einer Pumpgun in der Hand unter einer toten Stripperin hervorzieht. Also geht es ohne Umschweife für ihn in Untersuchungshaft. Dem engagierten aber leicht verschrobenen Kommissar Solor erzählt er nun was passiert ist: Eigentlich beaufsichtigt er Ex-Häftlinge in einem Betrieb, der künstliche Weihnachtsbäume herstellt. Mit dreien von ihn, Thor, Billy und Dan, hat er eine Tippgemeinschaft gegründet. Prompt gewinnen die Vier den Jackpot und damit über eine Million Euro. Doch so recht wollen die Jungs sich mit dem Teilen des Betrags nicht anfreunden und so räumen sie sich gegenseitig aus dem Weg. Die kriminelle Vergangenheit der Jungs macht die heikle Situation nicht leichter.

Kritik: Den Rest des Beitrags lesen »


Film | Sein letztes Rennen (Kritik + Trailer)

10. Oktober 2013

Sein letztes Rennen Poster

Handlung: Paul Averhoff war einst ein gefeierter Sportler: In den 50er Jahren machte er sich als herausragender Marathonläufer-Läufer einen Namen und holte sich in einem spannenden Schlussspurt sogar die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen. Inzwischen ist Averhoff jenseits der 70 und der Ruhm ist verblasst. Stattdessen müssen er und seine Frau Margot der Tatsache ins Auge blicken, dass sie nicht mehr ohne Hilfe in ihrem großen Haus leben können. Ihre Tochter beschließt, dass sie im Altenheim am besten aufgehoben sind. Doch vor allem Paul hadert mit dem eintönigen, seichten Alltag dort und eines Tages packt ihn neuer Ehrgeiz: Er zieht seine Laufschuhe an und trainiert mit dem Ziel, beim Berlin-Marathon mitzulaufen. Nachdem er zunächst von den anderen Heimbewohnern für dieses Vorhaben belächelt wird, weckt er langsam auch in ihnen neue Lebensgeister. Seine Frau trainiert ihn schließlich und zum Ärger der Heimleitung reißt er die übrigen Senioren mit seinem Tatendrang mit. Doch dann erhält Margot eine schreckliche Diagnose.

 Kritik: Den Rest des Beitrags lesen »


Film | Alles eine Frage der Zeit (Kritik + Trailer)

5. Oktober 2013

Alles eine Frage der Zeit Poster

Handlung: Tim führt ein zufriedenes Leben im ländlichen England. Seine Eltern sind etwas kauzig aber liebenswert und mit seiner kleinen chaotischen Schwester versteht er sich bestens. Nur mit der Liebe will es bei ihm nicht so recht klappen. Zu seinem 21. Geburtstag erfährt er schließlich von seinem Vater ein Geheimnis: Die Männer in der Familie haben die Fähigkeit, durch die Zeit zu reisen. Zunächst noch ungläubig probiert Tim es selbst aus und kann es nicht fassen – es funktioniert! Von nun an hat er die Chance, Momente oder ganze Tage noch einmal zu erleben und alles besser zu machen. Das kommt ihm vor allem gelegen, als er in London (inzwischen dort als Anwalt tätig) endlich seiner Traumfrau begegnet. Doch gleichzeitig muss er auch vorsichtig sein, denn als er unbedacht an der einen Stelle etwas ändert, beeinflusst das auch sein restliches Leben und plötzlich kennt ihn auch seine Auserwählte Mary nicht mehr und hat bereits einen anderen Mann kennengelernt…

Kritik: Den Rest des Beitrags lesen »